Öffnungszeiten Geschäftsstelle: Montag bis Donnerstag jeweils 17:00 Uhr - 19:00 Uhr  | Tel:  02302 - 9123 949 

Radtouren

background-image

Radsaison 2019

Wenn das  Wetter es  zulässt,  treffen sich die Mätua-Radler ab sofort bis auf weiteres jeden Mittwoch um 14:00 Uhr auf dem  Parkplatz an der Turnhalle in Stockum und touren unter ortskundiger Anleitung ca. 50-70 km auf allen Radwegen im Bezirk Ennepe-Ruhr, Bochum, Dortmund  und Hagen. Im Folgenden werden einige der interessanten Touren beschrieben. Dabei steht die letzte an oberster Stelle.

Radtour 11. Sölde über Phönixsee

Für die Radtourwen 9 und 10 liegen leider keine Berichte vor.

Siggi hatte gehofft, dass die erste Mittwochstour nach seinem Urlaub alle Radfreunde an den Start lockt, um bei idealem Wetter gemeinsam die von ihm ausgesuchte 50-Kilometer-Tour zu bewältigen. Leider waren um 14 Uhr nur drei Radfahrer am Parkplatz an der Turnhalle, da einige Mätuaradler nicht so spät mehr Zeit hatten und schon vormittags gefahren sind. Der Streckenverlauf bis zum Phönixsee über das Unigelände, die Schnettkerbrücke und vorbei an den Westfalenhallen  und dem Westfalenpark ist aus vergangenen Touren bekannt. Am Ende des Phönixsees bogen wir links ab und fuhren durch die Aplerbecker und Sölder Felder  bis zum Dortmunder Flughafen.

Radtour 8. Ruhrtalradweg von Winterberg nach Witten

Nachdem die Vorbereitungen für die Tour abgeschlossen und die Hotelzimmer gebucht waren, stand der Termin fest. Am 3. Juni sollte die Tour um 8:30 Uhr vom Parkplatz der Turnhalle in Stockum beginnen. Der Wetterdienst hatte für die Nacht und den Tag schwere Unwetter vorhergesagt, und die sieben Teilnehmer waren sich nicht mehr sicher, ob sie die Tour überhaupt durchführen sollten. Das 1. Bild entstand am Treffpunkt Parkplatz an der Turnhalle, von hier aus begann das Abenteuer Ruhrtalradweg.

Radtour 7. Castroper Pferderennbahn und Halde-Schwerin

An diesem Mittwoch hatte ich eine Tour von Klaus Peters aus dem Jahr 2017 wieder aufleben lassen, an denen 6  Radfreunde der Mätua teilnahmen. Über den Eselsweg und Langendreer fuhren wir in einem Bogen um das ehemalige Opel Werk III Richtung Lütgendortmund vorbei an Schloss Dellwig,

Radtour 6. Schwerte-Freischütz

Die erste Tour in diesem Jahr, die nicht mittwochs um 10:00 Uhr, sondern um 14:00 Uhr von der Turnhalle startet. Und das wird auch bis Ende August so bleiben. Darauf haben sich die Radfahrer des TuS-Stockum mit dem Interims-Tourleiter geeinigt, da dieser morgens einer anderweitigen Verpflichtung nachkommen muss.

Radtour 5. Do-Emskanal-Ickern-Frohlinde

Trotz niedriger Temperaturen ließen wir uns am heutigen Mittwoch (15.06.) nicht von der „Kalten Sophie" abschrecken, unsere Radtour durchzuführen.  Ein Gastradler musste noch vor dem Start aufgeben, weil sein E-Bike einen elektronischen Defekt in der Nabenschaltung hatte. Fünf Mätuaner  starteten mit scharfem Wind von vorne Richtung Dorneiwald über Do-Oespel Richtung Wischlingen und weiter nach Do-Huckarde.

Radtour 4. Elbschebachtal und Kohlenbahntrasse bis Hattingen

Bewölkt und Temperaturen bis 20 Grad waren für heute laut Wetterbericht voraus gesagt. Dies war auch noch so, als wir um 10:00 Uhr vom Parkplatz der Turnhalle in Stockum starteten. Doch nach Erreichen der Elbschetal-Bahntrasse lachte uns die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel entgegen.

Radtour 3. Springorumradweg und Kemnade

Am Mittwoch, den 17.04., machten sich sechs Mätuaner mit Neumitglied Reiner Kahrau und einem Gastradler bei bewölktem Himmel und einigen Regentropfen auf den 45 km langen Rundkurs. Über Langendreer vorbei am Ümmiger See und Altenbochum erreichten wir die ehemalige Eisenbahntrasse Springorum in Bochum. Über den gut ausgebauten Radweg ging die Fahrt über Wiemelshausen durch das Lottental zum Kemnader Stausee.

 

 

 

Radtour 2. Rombergpark

Die Sonne schien schon morgens um 7:00 Uhr, aber es waren nur 12 Grad Außentemperatur, und daran sollte sich auch im Laufe des Tages nicht viel ändern. Von ursprünglich vier Kälte erprobten Radlern, sagte einer vor dem Start ab, und so machten sich drei Mätuaner auf die zweite Tour in diesem Jahr.  Eine teils neu ausgekundschaftete Strecke zum "Rombergpark" führte über die grünen Hügel südöstlich von Eichlinghofen entlang des "Rüpingsbachs"  zur "Palmweide". Weiter ging es durch den "Bolmker" Wald entlang der Emscher und Ruhrallee zum Haupteingang des Zoos im "Rombergpark".

Radtour 1. Phönix-See

Die diesjährige Radsaison begann so früh wie noch nie bei den Mätuanern des TuS-Stockum. Am  27.02. starteten 9 Radler bei strahlendem Sonnenschein und knapp 20 Grad Außentemperatur zur ersten Fahrt Richtung Phönixsee. Diese Tour wird als Eröffnungsfahrt gerne von uns gemacht, da ihre Länge von 30 km richtig zum Einfahren ist. 

Archiv

Hier im Archiv findet Ihr unsere Radtouren der Vergangenheit

Radsaison 2018

Am  02.05.2018  eröffnete   die  Mätua die  Radsaison  2018. Wenn das  Wetter es  zulässt,  treffen sich die Mätua-Radler jeden Mittwoch um 10:00 Uhr aauf dem  Parkplatz an der Turnhalle in Stockum und touren unter ortskundiger Anleitung ca. 30-70 km auf allen Radwegen im Bezirk Ennepetal, Bochum, Dortmund  und Hagen. Im Folgenden werden einige der interessanten Touren beschrieben.

Radtour 1. Phönix-See

Die erste Tour von ca. 30 km Länge führte sieben Abteilungsmitglieder  zum Phönix-See nach Dortmund.

Nach einer ausgiebigen Pause beim City-Bäcker, wo unser Geschäftsführer Reinhard Bergmann für die ganze Truppe eine Runde Kuchen auf sein neues Pedelec ausgegeben hatte, traten wir die Rückfahrt an.

Radtour 2. Springorumradweg und Kemnade

Beim Treffen zur zweiten Tour am Mittwoch, den 9.05.2018, gab es am Treffpunkt an der Turnhalle eine schöne Überraschung. Unser "Bike-Event-Manager" Klaus Peters gab sich die Ehre und nahm mit seinem neuen Pedelec an unserer heutigen Tour über den Springorumradweg  teil. Er übergab die Führung  der heutigen Tour an Siegfried Zierow.

Das Wetter war super, und zu sechst ging die Fahrt zunächst in Richtung Altenbochum nach Wiemelhausen.

Radtour 3. Über Werne zum Haus Dellwig

Die Rundtour vom 31.05. unter der Leitung von Reinhard Bergmann führte die 8 Radler - davon 4 mit Pedelecs -  zunächst über die Wilhelmshöhe zum Ponyhof auf den Rheinischen Esel, über Sieben Planeten, die B235 und Lütge Heide, durch Werne entlang dem Harpener Bach zur 1. Rast am Oberen Oelbachtal (Fotos)

Radtour 4. Über Harkort- zum Hengsteysee

Unser Ziel am 13. 06.war der Biker-Treff am Hengsteysee unterhalb der Hohensyburg.

Radtour 5. Seepark Lünen

Eigentlich war an diesem Mittwoch (20.06.) nur eine kleine Tour von ca. 30 km zum Elbschetalradweg von Hannes geplant. Da wir aber letzte Woche (Hannes war nicht anwesend) schon beschlossen hatten, zum Seepark nach Lünen zu fahren, wurde dieses auch in die Tat umgesetzt. 7 Mitglieder und ein Gastradler fuhren unter der Führung von Siegfried los. Nach 2 Stunden und 27 Kilometer war unser Ziel, der Horstmarer See, erreicht.

Radtour 6. Henrichenburg

Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir unsere Mittwochstour am 27.06. (Siebenschläfer) unter Leitung von "Bike-Event-Manager" Klaus Peters in Angriff nehmen. Klaus hatte uns schon einen Tag zuvor per E-Mail mitgeteilt, dass diese Tour nicht so hart werden würde, wie die letzte! Mit diesem Gedanken machten wir uns auf den Weg.

Die Fahrt durch den Dorneywald und Dortmund Kley, entlang dem Wischlinger-Weg ließ auf eine kurze Tour hoffen. Aber zu früh gefreut! Nachdem wir Dortmund-Huckarde hinter uns gelassen hatten und in weiter Ferne die Lagerhallen von Ikea erblickten, waren wir nicht mehr so sicher.

Radtour 7. Holzwickede über Emscherweg

04.07.2018

Unser "Bike-Event-Manager" und Tour Experte Klaus Peters brachte uns vom Start weg gleich wieder richtig ins Schwitzen. Denn seit er elektrisch unterwegs ist,  ist es noch mühseliger ihm zu folgen.

Da er seine Touren vorher nicht bekannt gibt, kann man nur ahnen wo es hingeht. Die Richtung Nord, Nord-Ost wurden die letzten beide Male angesteuert, diesmal führte uns der Weg Richtung Osten zum Phönixsee Dortmund. Doch wer geglaubt hatte, dass hier das Tour Ziel  erreicht war, der irrte.

Mit der Fahrt durch die Aplerbecker und Sölder Felder erreichten wir den Dortmunder Flughafen und im weiteren Verlauf den Stadtrand von Holzwickede. Hier wurde auch die Kehrtwende nach 27 km eingelegt.

Radtour 8. Castrop-Rauxel Bladenhorst

Bei unserer heutigen (01.08.2018) außerplanmäßigen Sommerferientour, ab 10:00 Uhr von der Turnhalle, machten sich 6 Mitglieder mit "Bike-Event-Manager" Klaus nebst Tochter Heike als Gastradlerin  auf die 45 km lange Tour in Richtung  Castrop-Rauxel zum  Wasserschloss   Bladenhorst.

Radtour 9. Zeche Ewald in Herten

Das Wetter war nach den letzten Hitzetagen für unsere heutige Tour am 08.08.2018 ideal: der Himmel bewölkt, ab und zu fielen ein paar Tropfen Regen, und die Temperatur lag bei 29 Grad. Ich hatte mir die Tour-Route ausgedacht und mit unserem Tour Manager abgesprochen. Leider konnte Klaus aus gesundheitlichen Gründen die Tour nicht antreten und somit machten sich fünf der TuS Radler auf den Weg zur Zeche Ewald nach Herten.  

Radtour 10. Hohensyburg Lenne Mündung

Zu unserer heutigen letzten außerplanmäßigen Mittwochstour (15.08.2018)  in den Ferien,  war unser Tour-Manager Klaus wieder dabei. Klaus wäre nicht unser Tourleiter, wenn er nicht auch dieses Mal eine Überraschung parat gehabt hätte. Doch erst mal radelten 7 Mann der Mätua ganz locker über den Eselsweg Richtung Dortmund.

 

Was dann an Steigung kam, war schon etwas heftiger, aber für die Pedelec-Fahrer kein großes Problem. Nur Alfons war ohne Motor schon ganz schön gefordert. Michael Backe meinte, was das wohl für ein Höhenunterschied sei und wieviel Kilometer es bergauf gehe. Die Frage kann ich ihm im Nachhinein beantworten. Die minimale Höhe betrug 130 Meter, die maximale  298 Meter. Bergauf sind wir 10,4 km gefahren, bergab 12,4 km und in der Ebene 27,4 km, macht insgesamt 51km Gesamtstrecke.

Nach der Bergabfahrt erreichten wir die Lenne-Mündung, und entlang des Hengsteysees ging die Fahrt nach Herdecke, wo wir eine größere Pause einlegten.

Radtour 11. Brenscheider Mühle

Ich kann mich noch an die Worte unseres Tourleiters Klaus von letzter Woche erinnern. Da meinte er nach unserer Hohensyburg Tour: "die Tour war schon anspruchsvoller, doch es geht noch besser"! Da wusste er schon, wo es diesen Mittwoch (20.08.2018) hingehen sollte. Er nahm  die ausgefallene Ganztagestour vom 25.07.2018 wieder auf und setzte diese mit  Reinhard Bergmann auf die Tagesordnung. Um 10:15 Uhr trafen sich acht Radfreunde des Tus und ein Gastfahrer am Wittener  Hauptbahnhof, um mit dem Abellio-Express nach Hohenlimburg zu fahren.

(Bilder anklicken zum Vergrößern)

Radtour 12. Zechen Waltrop und Minister Achenbach

Wo würde uns unser Tourleiter Klaus Peters  an diesem Mittwoch 29.08.2018 wohl hinführen? Diese Frage beschäftigte die vier Tourteilnehmer, die sich um kurz vor 10:00 Uhr auf dem Parkplatz an der Turnhalle in Stockum einfanden. Wie immer startete Klaus die Tour um kurz nach zehn mit seinem berühmten Handzeichen, bitte folgen!

Radtour 13. Kemnader Stausee-Hammertal-Vormholz

Dunkle Wolken zogen heute Morgen um 10:00 Uhr über Stockum, als sich die 5 Radler der Mätua und ein Gastradler auf dem Parkplatz an der Sporthalle eingefunden hatten. Wir überlegten kurz, ob wir die heutige Tour überhaupt durchführen sollten. Ein Blick auf das Handy, und die Wetter-App sagte uns, dass Schauer erst für den Nachmittag zu erwarten seien. Klaus, unser Tourenmanager, hob daraufhin seinen Arm und gab mit einem Handzeichen die Richtung vor. 

Radtour 14. Syburg über Westfalenpark

Sechs Mätuaner warteten am 19. September bei Sonnenschein um 10:00 Uhr auf dem Parkplatz an der Stockumer Turnhalle auf das Startzeichen des Bike-Event-Managers Klaus Peters. Er begrüßte uns, hob seinen rechten Arm und zeigte in Richtung Hörder Straße. Alle machten sich bereit, um den Start nicht zu verpassen. Doch dann kam ein "Stop" von Siegfried: sein gerade noch prall mit Luft gefülltes Vorderrad war platt. Tour aus für ihn und Klaus musste sich mit den verbliebenen Radlern auf den Weg machen.

Radtour 15. Zeche Ewald - Schloss Westerholt

Treffpunkt für unsere Mittwochtour am 26.09.2018 war nicht wie gewohnt der Parkplatz an der Stockumer Turnhalle, sondern die Jahrhunderthalle in Bochum. Der Ausgangspunkt eignet sich hervorragend  für Touren über die Erzbahntrasse Richtung Dorsten und Umgebung. Drei unserer sechs Teilnehmer dieser Tour hatten auch das entsprechende Equipment für ihr Fahrzeug, um die Räder transportieren zu können. Punkt 10:00 Uhr gab unsere Tour-Manager Klaus Peters das Zeichen zum Start.

Radtour 16. Halde Rheinelbe und Hattingen

Bei herrlichem Wetter und mit der Oktobersonne im Rücken ging es zum 2. Mal in dieser Saison von der Jahrhunderthalle in Bochum los. Fünf Mätuaner und ein Gast-Radler machten sich auf den 46 km langen Rundkurs.

Radtour 17. Herne, Akademie Mont-Cenis

Unsere 17. Mittwochstour in diesem Jahr starteten wir wieder - wie gewohnt - vom Parkplatz an der Turnhalle in Stockum. 8 Mätuaner und ein Gastradler begaben sich unter der Leitung von Klaus Peters bei herrlichem Sonnenschein auf eine 45 km lange Rundtour mit für uns unbekanntem Ziel.


Der TuS Witten Stockum mehr als ein Sportverein.

Stöbern sie auf unserer Webseite in Sportangeboten und Veranstaltungen.